Thomas Fischer, freischaffender Komponist und Theatermacher, sowie Pianist und Organist.

Geboren 1973 in Bern und aufgewachsen in der Nähe von Zürich, entdeckte er früh das Klavierspiel und die Jazzimprovisation und wurde nach der Matur zum Musiker ausgebildet: Jazz Piano und Arranging/Composing (am Berklee College of Music in Boston), klassische Komposition und Orchestration (am Konservatorium Schaffhausen) sowie Kirchenmusik und Orgel (an der Zürcher Hochschule der Künste).

Bereits während der Ausbildung intensive Tätigkeit als Notenkopist (z.B. für Andreas Vollenweider) sowie als Barpianist und Keyboarder / Arrangeur für verschiedene Ensembles und Bands. Doch schon bald nahm das Theater für den Musiker Thomas Fischer einen wichtigen Stellenwert ein (z.B. als Schauspielmusiker für das Stadttheater St. Gallen oder für das Schauspielhaus Zürich). Aber auch die Tätigkeit im Jazz- und Rockbereich blieb weiterhin wichtig (z.B. als Arrangeur für Züri West oder für Michael von der Heide), ausserdem kamen Kompositionen fürs Radio hinzu (die Hörspielmusik DIE BLAUE MUMIE) oder fürs Kino (die Filmmusik TRAPPED, für die er 2013 den SUISA-Filmmusikpreis gewonnen hat).

Seit 2004 ist Thomas Fischer Co-Leiter der multi-art Gruppe pulp.noir, mit der er die unterschiedlichen Möglichkeiten von Konzert, Theater und bildender Kunst auslotet und neue Formate entwickelt (z.B. live videoclips, video musiktheater und film remixes). Dabei werden zwar ausgiebig neue Medien und Technologien genutzt, doch das zentrale Thema ist der Mensch, der trotz allem vergeblich gegen die Unberechenbarkeit der Welt anrennt. 2006 hat er mit pulp.noir den schweizerischen PREMIO-Wettbewerb gewonnen und war 2008 Gewinner des Jurypreises am ARENA-Festival in Erlangen.

Thomas Fischer erteilt ausserdem privaten Klavierunterricht und arbeitet als Kirchenorganist. Neben der Aufführung klassischer Musik aus allen Epochen geht es ihm wesentlich darum, auch populäre Musik für den liturgischen Gebrauch nutzbar zu machen. So entwickelte er mit verschiedenen Jazzmusiker*innen zahlreiche Arrangements für Kirchenorgel und E-Gitarre (z.B. Kompositionen von Astor Piazzolla) oder für Kirchenorgel und Jazzsaxofon (z.B. Kompositionen von Dollar Brand).